Häufige Fragen und Antworten

Error message

Achtung: Sie benutzen einen veralteten Browser. Einige Teile von mysmartgrid.de können daher in ihrer Funktion beeinträchtigt sein. Bitte installieren Sie einen dieser Browser: Internet Explorer 8, Firefox 3, Safari 4, Chrome 15, Chromium 15, Opera Mobile 11, Android 2.3.4, Android 4.1 (oder eine neuere Version).

Hier sammeln wir häufige Fragen und ihre Antworten. Wir werden diese Liste in Zukunft weiter ergänzen.

Erste Schritte

Was sind die ersten Schritte?

Wir möchten Sie beim Erkunden von mySmartGrid unterstützen. Unser Infoblatt zu den ersten Schritten können Sie sich hier ansehen und herunterladen:
https://www.mysmartgrid.de/sites/default/files/mySmartGrid-Erste-Schritte.pdf

Registrieren und anmelden

Wie registriere ich mich auf mySmartGrid?

Wir ermöglichen unseren Teilnehmern, sich selbst zu registrieren. Sie benötigen ein E-Mail-Konto und einen Browser dazu.

1. Öffnen Sie Ihren Browser (z.B. Internet Explorer, Firefox oder Chrome) und rufen Sie die Seite www.mysmartgrid.de auf.

2. Links im Kasten “Benutzeranmeldung” bitte auf “Registrieren” klicken.

3. Bitte geben Sie einen Benutzernamen und Ihre E-Mail-Adresse ein. Im roten Kasten “ReCAPTCHA” tippen Sie bitte die Wörter in das gelbe Feld ab. Klicken Sie auf das Feld “Registrieren”.

4. Wechseln Sie in Ihr E-Mail-Programm und rufen Sie Ihre E-Mails ab. Öffnen Sie die E-Mail von mySmartGrid und folgen Sie den Anweisungen darin.

Wie melde ich mich auf mySmartGrid an?

Wenn Sie schon registriert sind, können Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Ihrem Passwort bei unserer Seite anmelden.

1. Öffnen Sie Ihren Browser (z.B. Internet Explorer, Firefox oder Chrome) und rufen Sie die Seite www.mysmartgrid.de auf.

2. Links im Kasten “Benutzeranmeldung” bitte Benutzernamen und Passwort ein. Klicken Sie auf “Anmelden”

3. Bitte akzeptieren Sie Cookies. Dies ist nur einmal beim ersten Einloggen erforderlich.

4. Bitte geben Sie erneut Benutzernamen und Passwort eingeben. Klicken Sie auf “Anmelden”.

5. Fertig! Sie erkennen die erfolgreiche Anmeldung daran, dass der Kasten “Benutzeranmeldung” verschwunden ist und durch “Navigation” ersetzt worden ist.

Installation

Müssen für die Installation Kabel verlegt werden?

Nein. Der Flukso ist als Nachrüstlösung konzipiert und einfach zu installieren - dazu ist nur eine WLAN-Verbindung zu Ihrem Hausanschlusskasten (Eigenheim) bzw. Unterverteiler (Mietwohnung) nötig. Wenn in einer späteren Projektphase Steuersignale an Ihre Geräte geschickt werden, so passiert das über die vorhandene Stromleitung.

Braucht man für jedes Gerät einen Flukso?

Nein, der Flukso erfasst den Verbrauch ihres kompletten Haushalts mit allen Geräten. Zur Steuerung der Geräte in einer späteren Projektphase wird nur ein kleiner Zwischenstecker benötigt.

Brauche ich eine permanente Internet-Verbindung?

Ja. Die Geräte erhalten Informationen aus dem Internet bzw. senden Ihre Stromverbrauchswerte kontinuierlich. Daher benötigen Sie eine permanente Internetverbindung, z.B. über eine Flatrate. Sie benötigen jedoch keine große Flatrate, da die Menge der übertragenen Daten sehr klein ist.

Kann ich statt des WLANs auch eine Ethernet-Netzwerkverbindung nutzen?

Ja, das wird auch möglich sein. Die dafür notwendigen Anpassungen werden von uns entwickelt. Dabei spielt die Kabellänge üblicherweise in Haushalten keine Rolle.

Wie hoch ist der Eingenverbrauch des Fluksos?

Tests im Labor ergaben einen Verbrauch von etwa 160-250mA bei 12V DC.

Anzeige, Download und Datenschutz

Wie kann ich auf meine Stromverbrauchsdaten zugreifen?

Im Moment können Sie über die Webseite und über mobile Geräte wie Smartphone und Tablet PC auf Ihre Stromverbrauchsdaten zugreifen. Externe Partner haben bereits mit der Entwicklung einer Android-Applikation begonnen. Gleichzeitig bieten wir die Daten über eine API an, d.h. Sie können auch eigene Darstellungen entwickeln.

Welche Daten werden übertragen?

Jede Minute wird Ihr Stromverbrauch auf die mySmartGrid-Webseite übertragen. Dort werden dann verschiedene Grafiken generiert, z.B. die Stunden- oder auch Tagesübersicht. Die Daten werden allerdings nur für eine Stunde in dieser hohen Auflösung gespeichert. Wenn ein Messwert älter als eine Stunde ist wird er mit jeweils fünf anderen Messwerten zusammengefasst, um daraus die Tagesdarstellung zu generieren. Wir "vergessen" also ältere Werte. Dies ist unter Datenschutzaspekten auch so gewünscht. Darüber hinaus würden die Datenmengen zu groß werden, wenn wir die Auflösung der Daten nicht reduzieren würden.

Ich möchte die Daten aber in voller Auflösung herunterladen!

Dies können Sie über unsere API tun. Auf unserer Entwickler-Seite können Sie nachlesen, wie Sie die API nutzen können, um die Daten in voller Auflösung herunterzuladen:
http://developer.mysmartgrid.de/doku.php?id=webserviceinterface2
Wir bieten einen Dienst an, der die Daten für Sie in der höchstmöglichen Auflösung aufzeichnet und zum Download anbietet. Sie finden ihn nach dem Login im Menüpunkt Navigation-Werte aufzeichnen.

Wer kann auf die Daten zugreifen?

Wie sie auch unserem Teilnehmervertrag entnehmen können werden wir die Daten nur innerhalb des Projektes verwenden. Eine Weitergabe an Dritte findet nicht statt.

Internetverbindung

Mein WLAN-Schlüssel hat sich geändert. Wie konfiguriere ich den Flukso neu?

Der Flukso braucht Ihren WLAN-Schlüssel, um nach außen kommunizieren zu können. Sie können den WLAN-Schlüssel mit Hilfe der eingebauten Konfigurationsoberfläche anpassen. Der Vorgang entspricht der Inbetriebnahme, siehe Installationsanleitung: Einrichtung der Internetverbindung.

Abweichungen

Die Monats- und Jahresdarstellung der Verbrauchsdaten weicht von der Tagesdarstellung ab. Warum?

Der Grund für den Unterschied, den Sie in den Grafiken sehen, ist die Art und Weise, wie der Verbrauch zur Zeit durch das System berechnet wird. Für den monatlichen Verbrauch wird der tägliche Verbrauch der einzelnen Tage eines Monats aufsummiert, während für den Jahresverbrauch der Verbrauch einer jeden Woche des Jahres aufsummiert wird. Daher können Unterschiede auftreten, insbesondere in den ersten Monaten der Nutzung der Webseite, wenn mehr vollständige Tage als Wochen erfasst sind.

Die Uhrzeit in den Graphen ist um eine Stunde verschoben. Was kann ich tun?

Vermutlich ist Ihre Zeitzone falsch eingestellt. Bitte rufen Sie unter "Mein Konto" den Bereich "Bearbeiten" auf. Ganz unten finden Sie die Einstellungen für die Zeitzone.

Daten speichern

Wie werden die Daten gespeichert?

Die zurzeit für die Datenhaltung gewählte Datenbank ist ein Round-Robin-Datenbank. Hierbei werden die Daten in verschiedenen Auflösungen gespeichert. Für jeden neuen Wert wird dabei automatisch für die nächst gröbere Aulösung ein Mittelwert über die Daten der nächst feineren Auflösung berechnet und gespeichert. Die geschieht immer dann, wenn die Anzahl der für gröbere Auflösung notwendige Anzahl an Werten erreicht ist.

Für jede Auflösung wird dann die maximale Anzahl der zu speichernden Werte vorgegeben.

Wir haben folgende Auflösungen gewählt:

- 1 Minute mit 10080 Werten, entspricht 1 Wochen

- 15 Minuten mit 2880 Werten, entspricht 30 Tagen

- 1 Stunde mit 1440 Werten, entspricht 60 Tagen

- 1 Tag mit 180 Werten, entspricht 180 Tagen

- 1 Woche mit 520 Werten, entspricht 10 Jahren

Betatester

Kann ich Betatester werden?

Betatester sind Teilnehmer, die als erste die von uns entwickelte Technologie bekommen. Wir versuchen, mit diesen Teilnehmern gemeinsam alle "Kinderkrankheiten" zu beheben. Sie können nicht mehr Betatester werden, da wir unsere Testgruppe bereits komplett ist. Sie können jedoch jederzeit als regulärer Teilnehmer an unserem Projekt mitarbeiten.

Entwickler

Ich will eine Applikation für Android-Handys, Desktop-Rechner oder anderes entwickeln.

Sprechen Sie uns bitte an. Von Fall zu Fall entscheiden wir, wie wir externe Entwickler unterstützen können. Beispielsweise stellen wir Entwicklerkits zur Verfügung. Einzige Bedingung ist hierbei, dass der entstehende Code als Open-Source zurück in die Community fliesst.

Photovoltaik-Anlagen

Ich habe eine Photovoltaik-Anlage. Bietet mir das Projekt einen Vorteil?

Für Besitzer von Photovoltaik-Anlagen bieten wir Unterstützung in Form einer Ertragsprognose für den kommenden Tag an und planen, die Überwachung der Solaranlage umzusetzen. Wenn Sie Interesse haben, diese Funktionen zu nutzen, schreiben Sie bitte eine E-Mail an team ÄT mysmartgrid PUNKT de

Ist in der Ertragsprognose schon die aktuelle Wetterentwicklung (Wolken) mit eingerechnet?

Ja. Sie geben unter "Mein Konto" - Sensoren - Bearbeiten Ihren genauen Standort an. Die Wetterprognose für diesen Punkt abonnieren wir dann automatisch bei einem führenden Wetterdienst. Sie wird mehrmals täglich aktualisiert. Wir verwenden die Globalstrahlung - darin sind Wolken enthalten. Außerdem beziehen wir das individuelle Ertragsverhalten Ihrer Anlage der letzten zwei Wochen ein. So können wir Verschattungen
miteinrechnen, wie etwa einen Kirchturm, dessen Schatten täglich um 11 Uhr über das Dach wandert.

Wie kann ich meine "Energiebilanz" anzeigen?

Die Seite "Energiebilanz" erscheint automatisch, sobald einer Ihrer Sensoren vom Typ "Energie-Erzeugung" ist.


Webbrowser-Einstellungen

Welchen Browser sollte ich verwenden?

Es gibt eine Vielzahl von Browsern zur Anzeige von Internetseiten. Sie werden von verschiedenen Herstellern meist kostenlos zur Verfügung gestellt und regelmäßig aktualisiert. Eine Liste von Browsern mit denen mySmartGrid erfolgreich getestet wurde, gibt es hier:

- Internet Explorer 8

- Firefox 3

- Safari 4

- Chrome 15

- Chromium 15

- Opera Mobile 11

- Android 2.3.4

- Android 4.1

In meinem Browser werden keine Stromverbrauchskurven angezeigt. Welche Einstellungen sind nötig?

Bitte beachten Sie folgende Einstellmöglichkeiten, damit die Anzeige reibungslos klappt:

1. Aktivieren Sie Cookies für mysmartgrid.de

2. Aktivieren Sie JavaScript für mysmartgrid.de

3. Deaktivieren Sie AdBlock für mysmartgrid.de (siehe Fragen zu Cookies, JavaScript und Adblock unten)

Mein Browser zeigt Teile der Website nicht an oder ist sehr langsam. Gibt es Alternativen?

Wir bemühen uns, mySmartGrid an alle gängigen Browser anzupassen. Trotz Internet-Standards und ausführlicher Tests kann es vorkommen, dass mySmartGrid in einzelnen, älteren oder weniger verbreiteten Browsern nicht richtig anzeigt wird. Eine Liste von Browsern mit denen mySmartGrid erfolgreich getestet wurde, gibt es hier: Welchen Browser sollte ich verwenden?

Wieso sind Cookies nötig?

MySmartGrid zeigt Ihre persönlichen Stromverbrauchs- und -erzeugungsdaten an. Damit das funktioniert, müssen Sie sich auf unserer Website anmelden. Solange Sie angemeldet sind, speichert mySmartGrid ein kleines Datenpaket, ein sog. "Cookie", auf Ihrem PC. Cookies werden auch von kommerziellen Websites für Werbezwecke eingesetzt. Deswegen können Sie in Ihren Browser-Einstellungen Cookies verbieten. Sie können jedoch für mySmartGrid eine Ausnahme einrichten.

Wieso ist JavaScript nötig?

MySmartGrid zeigt Ihren Stromverbrauch und Ihre -erzeugung auf interaktive Weise an, d.h. Sie können die Anzeige z.B. durch Klicken und Markieren mit der Maus an Ihre Wünsche anpassen. Ihr Browser benötigt dazu nur die Messwerte und einige Informationen, wie sie darzustellen sind. Diese Anzeigeinformationen sind in JavaScript gespeichert. JavaScript kann vielfältig eingesetzt werden, um Websites "bewegt" zu machen, es kann u.a. auch für Werbezwecke eingesetzt werden. Aus diesem Grund können Sie die Ausführung von JavaScript in Ihren Browser-Einstellungen verbieten. Auch hier haben Sie die Möglichkeit, eine Ausnahme für mySmartGrid einzurichten.

Wieso müssen Adblocker deaktiviert werden?

Möglicherweise haben Sie in Ihrem Webbrowser einen Werbeblocker (Adblocker) installiert. Dieser verhindert das Ausführen von JavaScript, welches mySmartGrid benötigt, um Ihre Stromverbrauchs- und erzeugungsdaten interaktiv grafisch darzustellen. Im Firefox sind das z.B. Adblock Plus oder "NoScript" und für Chrome das entsprechende Pendant "Adblock Plus for Chrome" sowie "Adblock" aus dem Chrome Web Store bzw. für den Internet Explorer "Adblock IE". Den Adblocker erkennen Sie an einem kleinen Symbol, das wie ein Stoppschild aussieht und die Buchstaben "ABP" oder eine Handfläche enthält. Bitte deaktivieren Sie den Adblocker für die mySmartGrid-Website oder passen Sie die Filtereinstellungen an.

Technische Probleme

Ich kann die mySmartGrid-Webseite nicht aufrufen. Was mache ich falsch?

Einige Webbrowser unterdrücken die Verschlüsselung mit "TLS". Wir benutzen dieses Verfahren, um sicherzustellen, das keine Unbefugten Ihre Kommunikation belauschen können. Wenn Ihr Browser das TLS-Verfahren abgeschaltet hat, können Sie die Webseite nicht aufrufen. Um dieses Problem z. B. beim Internet Explorer zu lösen, aktivieren Sie bitte die Optionen "TLS" und "SSL" in den "Internetoptionen" -> "erweitert".

In meinem Browser werden keine Stromverbrauchskurven angezeigt. Welche Einstellungen sind nötig?

Bitte beachten Sie folgende Einstellmöglichkeiten, damit die Anzeige reibungslos klappt:

1. Aktivieren Sie Cookies für mysmartgrid.de

2. Aktivieren Sie JavaScript für mysmartgrid.de

3. Deaktivieren Sie AdBlock für mysmartgrid.de (siehe nächste Frage unten)

Wieso sind diese Einstellungen nötig?

MySmartGrid zeigt Ihre persönlichen Stromverbrauchs- und -erzeugungsdaten an. Damit das funktioniert, müssen Sie sich auf unserer Website anmelden. Solange Sie angemeldet sind, speichert mySmartGrid ein kleines Datenpaket, ein sog. "Cookie", auf Ihrem PC. Cookies werden auch von kommerziellen Websites für Werbezwecke eingesetzt. Deswegen können Sie in Ihren Browser-Einstellungen Cookies verbieten. Sie können jedoch für mySmartGrid eine Ausnahme einrichten.

MySmartGrid zeigt Ihren Stromverbrauch und Ihre -erzeugung auf interaktive Weise an, d.h. Sie können die Anzeige z.B. durch Klicken und Markieren mit der Maus an Ihre Wünsche anpassen. Ihr Browser benötigt dazu nur die Messwerte und einige Informationen, wie sie darzustellen sind. Diese Anzeigeinformationen sind in JavaScript gespeichert. JavaScript kann vielfältig eingesetzt werden, um Websites "bewegt" zu machen, es kann u.a. auch für Werbezwecke eingesetzt werden. Aus diesem Grund können Sie die Ausführung von JavaScript verbieten. Auch hier haben Sie die Möglichkeit, eine Ausnahme für mySmartGrid einzurichten.

In meinem Browser (Chrome, Firefox, Internet Explorer usw.) werden keine Stromverbrauchskurven angezeigt. Wie kann ich sie sichtbar machen?

Möglicherweise haben Sie in Ihrem Webbrowser einen Werbeblocker (Adblocker) installiert. Dieser verhindert das Ausführen von JavaScript, welches mySmartGrid benötigt, um Ihre Stromverbrauchs- und erzeugungsdaten interaktiv grafisch darzustellen. Im Firefox sind das z.B. Adblock Plus oder "NoScript" und für Chrome das entsprechende Pendant "Adblock Plus for Chrome" sowie "Adblock" aus dem Chrome Web Store bzw. für den Internet Explorer "Adblock IE". Den Adblocker erkennen Sie an einem kleinen Symbol, das wie ein Stoppschild aussieht und die Buchstaben "ABP" oder eine Handfläche enthält. Bitte deaktivieren Sie den Adblocker für die mySmartGrid-Website oder passen Sie die Filtereinstellungen an.

In Internet Explorer werden keine Stromverbrauchskurven angezeigt. Wie kann ich sie sichtbar machen?

Schaltfläche KompatibilitätsansichtBitte klicken Sie oben neben der Adresszeile die Schaltfläche "Kompatibilitätsansicht" an. In der Kompatibilitätsansicht werden Webseiten wie in früheren Internet Explorer Versionen angezeigt, wodurch Anzeigeprobleme oftmals bereits behoben werden. Sie müssen für die entsprechende Website nur einmal auf die Schaltfläche klicken. Beim nächsten Besuch der Website wird sie von Internet Explorer 9 automatisch in der Kompatibilitätsansicht geöffnet. Wenn Sie dies später einmal rückgängig machen wollen, klicken Sie einfach erneut auf die Schaltfläche "Kompatibilitätsansicht".
Siehe dazu auch http://windows.microsoft.com/de-DE/internet-explorer/products/ie-9/features/compatibility-view. Siehe auch den folgenden Eintrag.

In Internet Explorer (Version 8 oder hoeher) werden keine Stromverbrauchskurven angezeigt. Wie kann ich sie sichtbar machen?

Für die Anzeige der Stromverbrauchskurven muss Java-Script aktiviert sein. Der Internet Explorer benötig hierbei zusätzlich noch die Aktivierung von "ActiveX-Steuerelemente und Plugins -> Binär- und
Skriptverhalten". Wenn man dies aus Sicherheitsgründe nicht allgemein möchte, kann man den Server www.mysmartgrid.de auch als "Vertrauenswürdige Seite" eintragen.

Welche Ports einer Firewall müssen mindestens geöffnet sein, damit der Flukso startet?

Bei Standardeinstellungen z.B. einer DSL-Router-Firewall sind keine Probleme zu erwarten. Es müssen mindestens die Ports

- 53 (Nameservice),

- 123 (NTP time service) und

- 8443 (für die Flukso API)

für ausgehende Verbindungen geöffnet sein. Wenn der Flukso nicht auf den NTP time service zugreifen kann, hat er kein akutelles Datum und benutzt intern das Datum 1.1.1970. Dann wird das Sicherheitszertifikat nicht akzeptiert. Die Fehlermeldung lautet "Zertifikat abgelaufen" (obwohl für den Flukso das Zertifikat noch nicht gültig ist). Weiter kann durch diesen Fehler die Meßsoftware des Fluksos nicht starten und er kann damit keine Messwerte aufnehmen. Um die mySmartGrid-Website anzuzeigen, müssen zudem die Ports 443 (HTTPS) und 80 (www) offen sein.

Wieso werden drei Stromverbrauchskurven angezeigt?

Der Flukso erfasst Ihren Stromverbrauch mit drei Sensoren - einer für jede Phase. Jede Phase erscheint als eigene Kurve auf der Website. Wenn Sie nur den Gesamt-Stromverbrauch sehen möchten, können Sie alle drei Phasen zusammenfassen. Dazu gibt es zwei Möglichkeiten:

(1) Virtuellen Sensor einrichten (empfohlen)

(2) Sensoren auf dem Flukso zusammenfassen

Für (1) gehen Sie wie folgt vor: Sie finden die Funktion nach dem Login auf der Seite "Mein Konto" - "Sensoren" als Link "Virtueller Sensor hinzufügen". Mit virtuellen Sensoren können Sie zwei oder mehr Ihrer Sensoren zusammenfassen. Beispielsweise kann der von drei Messklemmen L1, L2 und L3 gemessene Stromverbrauch zu einem Sensor "Verbrauch" zusammengefasst werden. So sehen Sie Ihren Gesamtverbrauch auf einen Blick, können aber bei Bedarf weiterhin die Daten der einzelnen Phasen ablesen.

Für (2) wie in der Installationsanleitung beschrieben die Konfigurationsoberfläche des Fluksos aufrufen, dort "Expert Options" wählen und im Register "Sensor" im Abschnitt "Current clamp setup" bei "Number of phases" "3" eintragen. Dann werden die Sensoren 1, 2 und 3 zu einem einzigen zusammengefasst.

EMOS

Kann EMOS auch bei einer Fußbodenheizung genutzt werden?

Ja. Bei der Installation des EMOS-Raumsensors müssen eigentlich die Rohranlegefühler mit dem Vor- und Rücklauf der Heizung verbunden werden. Falls kein Zugang zu diesen besteht, können die Rohranlegefühler einfach abgelegt werden - sie messen dann die Raumtemperatur an dieser Stelle. Wichtig ist, dass der Stecker der Rohranlegefühler in den Messverstärker gesteckt ist, da es sonst zu Fehlermeldungen auf dem Display kommt.

Wie wird ein Pairing des EMOS-Raumsensors und der Basisstation durchgeführt?

Typischerweise sind unsere Geräte bereits gepaired, wenn Sie diese von uns erhalten. Ein Pairen ist deshalb in den meisten Fällen nicht notwendig. Für das Pairen benötigen Sie eine Büroklammer oder ähnliches, da sich die entsprechenden Tasten hinter kleinen Löchern befinden. Drücken Sie damit zunächst den kleinen blauen Taster an der Basisstation für ca. 5 Sekunden. Im Pairingmodus blinkt die LED rot. Drücken Sie dann zeitnah am EMOS-Raumsensor den Taster links neben den beiden hervorstehenden Tasten für ebenfalls ca. 5 Sekunden. Falls das Pairing erfolgreich war, blinkt die LED am HexaBus-USB-Stick einmal grün und leuchtet danach weiter grün.

Wozu sind die beiden hervorstehenden Taster unterhalb des Displays am EMOS-Raumsensor?

Beim Lüften verändert sich das Raumklima. Um den Effekt besser verstehen zu können, können Sie uns signalisieren, dass gerade gelüftet wird. Drücken Sie dazu bitte einen der beiden Taster, sobald Sie das Fenster öffnen: eine weiße LED beginnt zu blinken. Sobald Sie das Fenster schließen, drücken Sie erneut auf diesen Taster: die LED hört auf zu blinken. Es ist unerheblich, welchen der beiden Taster Sie zu Beginn des Lüftens drücken. Zum Beenden muss derselbe Taster gedrückt werden.

Wie finde ich die IP-Adresse meines PCs?

Klicken Sie auf das Windows Start-Symbol und wählen Sie dort "Kommando ausführen" (oder auch "Run") aus. Geben Sie nun als Kommando "cmd" ein. Es erscheint ein DOS-Fenster in dem Sie "ipconfig" eingeben (mit Enter ausführen). Als Ergebnis des Kommandos erhalten Sie die Netzadressen Ihres PCs. Die IPv4 Adress ist die IP Adresse Ihres PCs, desweiteren finden Sie hier die Subnet Mask sowie Default Gateway.

Chumby

Gibt es einen Ersatz für den Chumby?

Das internetfähige Küchenradio Chumby haben wir bisher als kleine Anzeige für den Stromverbrauch eingesetzt. Nun haben wir uns entschlossen, den Chumby künftig durch andere Technik zu ersetzen. Die
Gründe: Leider konnte sich der Chumby am Markt nicht langfristig etablieren. Die Geräte
werden inzwischen nicht mehr hergestellt, und die Software wird nicht mehr weiterentwickelt.
Bis wir einen geeigneten Ersatz für den Chumby gefunden haben, bitten wir Sie, auf
die mobile mySmartGrid-Website auszuweichen. Diese können Sie mit einem Smartphone
oder Tablet-PC (Ipad, Google Nexus, o.ä.) anzeigen. Noch ausführlicher können Sie Ihren
Stromverbrauch auf unserer Website mit Ihrem PC sehen:
www.mysmartgrid.de/power"

Wie kann ich mit dem Chumby alle drei Phasen anzeigen?

Mit dem Chumby-Image, das Sie unter https://www.mysmartgrid.de/chumby1 herunterladen können, wird immer eine Phase angezeigt.

Das Chumby-Image ist sehr klein (5 MB). Sie können z.B. drei Mini-USB-Sticks für die verschiedenen Phasen verwenden, die Sie farblich oder mit "L1", "L2" und "L3" kennzeichnen.

So können Sie auf jeden Mini-USB-Stick je ein Chumby-Image für jede Phase laden und abwechselnd die drei Phasen darstellen, indem Sie die USB-Sticks wechseln.

Für einen Wechsel bitte zunächst (1) den Chumby ausschalten, (2) USB-Stick tauschen und dann (3) den Chumby wieder einschalten.

Wie und wo soll ich meinen Chumby zurückgeben?

Wir stellen Ihnen frei, ob Sie den Chumby behalten oder an uns zurückgeben möchten,
damit wir das Gerät hier entsorgen können. Wer möchte, kann das Gerät auch an unserem
Empfang abgeben. Sie können dort täglich von 8 bis 17 Uhr vorbeischauen. Oder
senden Sie uns das Gerät an:

Fraunhofer ITWM
Tina Hill
Fraunhofer-Platz 1
67663 Kaiserslautern

Defekte Geräte

Mein Gerät ist defekt! Kann ich ein Ersatzgerät bekommen?

Ja! Bitte schreiben Sie uns eine E-Mail an team@mysmartgrid.de, wir tauschen defekte Geräte umgehend aus.

Bildquelle: CC-BY-SA-NC Oberazzi